Plasma-Gel, der Biodermal-Filler

Plasma-Gel

Plasma-Gel, der Biodermal-Filler, ist ein völlig natürlicher Filler, der aus Ihrem eigenen Blut nach neuestem Know-how-Verfahren hergestellt wird und eine Alternative zum Hyaluron-Filler bietet.

Durch das Plasma-Gel werden die Zellregeneration und der Zellaufbau stimuliert und die Kollagen-, Elastin- und eigene Hyaluron-Produktion vermehrt, was zu einer erhöhten Spannkraft und einem Gloweffekt der Haut führt.
Da es sich um ein 100% körpereigenes Produkt handelt (ohne chemische Zusatzstoffe) sind Unverträglichkeiten, Allergien und andere unerwünschte Reaktionen ausgeschlossen.

Das Plasma-Gel wird in der Praxis hergestellt und sofort injiziert.
Der Patient sollte am Tag der Blutentnahme auf Nikotin, Kaffee, Schwarzen Tee und Alkohol verzichten und einige Tage vor der Behandlung bestimmte Medikamente (Ibuprofen, Aspirin, Vitamin A, K, Natokinase, Omega3), falls möglich, weglassen (den Hausarzt befragen!).

Indikationen des Plasma-Gels:

  • Minderung von Fältchen und Falten
  • Volumenaufbau
  • dunkle Augenringe
  • tiefe Falten an Hals und Dekolleté
  • Handrücken
  • Nasolabialfalten
  • Lippenfältchen (Barcode Fältchen)
  • Stirnfalten
  • Marionettenfalten

Als unerwünschte Reaktionen können, trotz sorgfältiger Spritzen, blaue Flecken (Hämatome), Rötungen oder Schwellungen entstehen, die sich in ca. einer Woche komplett zurückbilden.

Die Häufigkeit der Anwendungen hängt von der Indikation ab. Bewährt hat sich ein Behandlungsrhythmus von 3-6 Sitzungen im Abstand von ca. 3-4 Wochen.
Für ein dauerhaftes Ergebnis empfiehlt sich eine Auffrischungsbehandlung alle 6 Monate.

Für noch bessere Ergebnisse wird eine Kombinationstherapie aus Plasma-Serum (Vampirlift oder Plasmalift genannt) und Plasma-Gel empfohlen.